Aktuelles zur Kampagne:

Neues Statement von Michael Geisler

Geschäftsführer der Electrolux Hausgeräte GmbH

24.06.2020 – „[…] Die Umstellung auf Recyclingpapier mit dem „Blauen Engel“ ist insofern ein kleiner aber konsequenter Schritt auf dem Weg zu einem klimaneutralen Unternehmen. Bei Electrolux in Deutschland verwenden wir Recyclingpapier beispielsweise für unsere Drucker und Kopierer sowie für Produktkataloge und Kundenbroschüren. Zudem stellen wir gerade schrittweise den Druck unserer Gebrauchsinformationen auf Altpapier um. Weitere Einsatzmöglichkeiten wie vollständig recyclebare Verpackungen, in denen unsere Geräte ausgeliefert werden, sind derzeit in Vorbereitung.“

Der PapierPodcast

03.06.2020 – Papier gehört zu den wichtigsten Erfindungen der Menschheit. Doch welche Relevanz hat Papier noch im Zeitalter der Digitalisierung? Was bedeutet ein nachhaltiger Umgang mit Papier? Diesen und weiteren Fragen geht der neue „PapierPodcast“ nach. Mit renommierten Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutiert die IPR aktuelle Entwicklungen und zeigt Perspektiven auf, die für die Nutzung von Recyclingpapier im 21. Jahrhundert relevant sind.

Die erste Folge beleuchtet die Relevanz von Papier in Zeiten von Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Im Interview: Professor Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, fordert eine Papierwende hin zu mehr Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Professorin Anne Mangen, Vorsitzende der Initiative E-READ und Initiatorin der Stavanger-Erklärung, beschreibt, warum Lesen auf Papier gegenüber digitalem Lesen vorteilhaft ist. Außerdem: Fakten zum Papierverbrauch und ökologischen Effekten von Recyclingpapier.

Der „PapierPodcast“ ist auf allen bekannten Plattformen abonnierbar. Jetzt reinhören:

Neues Kurzvideo

Papier in Zeiten von Digitalisierung und Nachhaltigkeit

12.05.2020 – Die Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit führen zu einem neuen Bewusstsein im Umgang mit Papier. Wie entwickelt sich der Verbrauch in Deutschland? Was bedeutet Nachhaltigkeit bei Papier?

Diese und weitere Fragen beantwortet die IPR im neuen Kurzvideo:

Neues Statement von Stefan Kölbl

Vorsitzender des Vorstands DEKRA e.V. und DEKRA SE

27.04.2020 – „[…] Bei DEKRA reduzieren wir im Rahmen des DEKRA Nachhaltigkeitsprogrammes konzernweit den Papierverbrauch und stellen auf papierlose Prozesse um, wo dies möglich ist. Und wo Papier notwendig ist, sieht eine DEKRA Konzernrichtlinie den Einsatz von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel vor. Dies ist nur ein kleiner Schritt in unserem Nachhaltigkeitsmanagement, aber ein wirtschaftlich und ökologisch kraftvoller Baustein, um den CO2-Fußabdruck von DEKRA dauerhaft zu reduzieren und unseren Teil zum Ressourcen- und zum Klimaschutz beizutragen.“

Neues Statement von Dieter Zimmermann

Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Ahrweiler

26.02.2020 – „Wir haben den Papierverbrauch in den letzten Jahren gezielt von 3 Mio. Blättern auf 1,5 Mio. Blätter reduziert und für die verbliebene Menge mit Blick auf deren Dimension gezielt nach ökologischen Alternativen gesucht. Anschließend haben wir eine Entscheidung für Recyclingpapier mit dem Blauen Engel getroffen. Dabei behalten wir unseren regionalen Partner/ Papierlieferanten bei. Durch die Umstellung auf Recyclingpapier sparen wir ca. 2,5 Tonnen CO2 pro Jahr ein.“

Neues Ressourcenschutzprofil der DZ HYP AG

14.01.2020 – Als eine führende Immobilienbank und bedeutende Pfandbriefemittentin in Deutschland, die von genossenschaftlichen Werten geprägt ist, versteht die DZ HYP eine nachhaltige Wirtschaftsweise und insbesondere die Schonung von natürlichen Ressourcen als wichtigen Bestandteil der Unternehmenskultur der Bank.

Im Mittelpunkt des betrieblichen Umweltmanagements stehen die Optimierung des Energie- und Ressourcenmanagements und der Einsatz erneuerbarer Energien zur konsequenten Reduktion betriebsbedingter Treibhausgasemissionen. […]

Neues Statement von Carsten Taucke

CEO der Nagel-Group

06.01.2020 – „Als Familienunternehmen verfolgt die Nagel-Group eine zukunftsgerichtete Unternehmenspolitik. Deshalb gehört die Schonung von Ressourcen zu unserem Selbstverständnis als Logistiker. Bereits vor Jahren haben wir unseren Kopierpapierbedarf auf Recycling-Qualität umgestellt. Auch unsere Printprodukte wie das Unternehmensmagazin ,Nagelneues‘ werden nicht nur auf Recyclingpapier sondern auch klimaneutral gedruckt. Wir wollen aber auch noch einen Schritt weitergehen und haben es uns konkret zum Ziel gemacht, den Papierverbrauch in allen unseren Niederlassungen kontinuierlich um drei Prozent pro Jahr zu reduzieren. […]

Neues Statement von Stephan Winkelmeier

Vorsitzender des Vorstandes der Bayerischen Landesbank

06.11.2019 – „[…] [D]ie Verwendung von Papier mit dem Siegel ,Blauer Engel‘ ist für uns ein Beitrag zur Reduktion unseres Ressourcenverbrauchs und des CO₂-Footprints. Das ,papierlose Büro‘ war vor 20 Jahren, als wir das erste Mal im Zuge von EMAS unseren Papierverbrauch unter Umweltschutzgesichtspunkten auf den Prüfstand gestellt haben, unsere Vision. Diesem Zielbild sind wir schon ein gutes Stück näher gekommen, allerdings haben wir erst die erste Hälfte des Weges geschafft. Da zudem unsere Klimaschutzziele nun deutlich ambitionierter und wir uns unserer Verantwortung für Klimathemen noch stärker bewusst sind, werden wir uns auch weiterhin anstrengen, um noch besser und nachhaltiger zu werden.“

Neues Statement von Nicola Lemken

Gesellschafterin und Mitglied der Geschäftsleitung der LEMKEN GmbH & Co. KG

25.10.2019 – „Als Produzent von landwirtschaftlichen Geräten liegt uns der schonende Umgang mit unseren Umweltressourcen besonders am Herzen. Daher haben wir uns dazu entschieden, auf 100 % Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umzustellen. Nicht nur für unser intern genutztes Kopierpapier, sondern auch für unsere von Druckereien bezogenen Betriebs- und Bedienungsanleitungen sowie Mitarbeiterzeitschriften und Kundenmagazine verwenden wir möglichst ökologisches Papier und sparen damit Emissionen ein. Gleichzeitig legen wir Wert darauf, den Papierverbrauch insgesamt durch digitalisierte Geschäftsprozesse zu reduzieren. […]

Neues Statement von Dr. Richard Lutz

Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG

08.10.2019 – „Papier, das gar nicht erst verbraucht wird, ist natürlich das umweltfreundlichste Papier. Mit wertvollen Rohstoffen so schonend wie möglich umzugehen, ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. Dazu gehört bei der Deutschen Bahn auch der Einsatz von Recyclingpapier. Im Bürobereich hat die DB sämtliche Druck- und Kopierpapiere auf Recyclingpapier umgestellt. Auch unsere Druckerzeugnisse wie Reisepläne, Broschüren, Fahrkarten oder die Kundenzeitschrift ,db mobil‘ werden seit vielen Jahren auf dem umweltfreundlicheren Papier gedruckt. Über 3.000 Tonnen Recyclingpapier hat die DB 2018 deutschlandweit eingesetzt.“