Aktuelles zur Kampagne:

Neues Ressourcenschutzprofil von ista International GmbH

ista fördert weltweit die Energieeffizienz in Gebäuden. Denn unsere Produkte und Dienstleistungen zum transparenten Messen, Abrechnen, Visualisieren und Managen von individuellen Wärme- und Wasserverbräuchen – kurz Submetering – erhöhen die Transparenz über den Energieverbrauch und helfen dem Verbraucher so beim Energie sparen.

Lesen Sie hier weiter…

Neues Ressourcenschutzprofil von WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Wer in Generationen denkt, muss den Umweltschutz besonders ernst nehmen. Dieser Leitgedanke ist seit Jahren fest in unserer Unternehmenspolitik verankert und wird von unseren Mitarbeitern tagtäglich gelebt. Der Umweltschutz hat für uns eine hohe Bedeutung. Bereits seit dem Jahr 2002 lassen wir uns jährlich von einer externen Zertifizierungsstelle bestätigen, dass wir relevante Umweltschutzauflagen einhalten. Mit der Zertifizierung nach der ISO 14001 können wir belegen, dass wir Wert auf ein hohes Maß an Umweltmanagement und einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen legen.

Lesen Sie hier weiter…

Neues Ressourcenschutzprofil von Wikinger Reisen GmbH

Als Marktführer für Wanderreisen und Anbieter weltweiter Rad-, Trekking- und Erlebnisreisen sind wir „von Natur aus verantwortungsbewusst“. Bei der Reisegestaltung sind die Vermeidung  von negativen Auswirkungen auf die Umwelt und die Achtung der Biodiversität wichtig. Wir gestalten sämtliche Reisen so klimaverträglich wie möglich und informieren unsere Kunden zu Möglichkeiten der Klimakompensation. Mit Nachdruck weisen wir auf spezifische Aspekte der Region hin, die besondere Rücksicht erfordern.

Lesen Sie hier weiter…

Neues Ressourcenschutzprofil von STRABAG SE

Die Bauindustrie ist auf die Verfügbarkeit von Rohstoffen und Energie zur Leistungserstellung angewiesen. Das Thema Ressourcenschutz wird daher prioritär behandelt: In der STRABAG Konzernstrategie ist es in dem strategischen Feld Ökologische Verantwortung verankert. Wir möchten eine hohe Ressourceneffizienz auf zwei Wegen erreichen: Durch eine Verminderung des Materialeinsatzes und durch eine Steigerung des Recyclinganteils.

Lesen Sie hier weiter…

Neues Ressourcenschutzprofil von HAKRO GmbH

Um einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck zu erreichen, hat HAKRO für seine Umweltpolitik drei zentrale Grundsätze definiert:

  • Wir reduzieren den Ressourcen- und Energiebedarf, soweit es möglich ist.
  • Wir wählen Ressourcen und Energieträger nach Umweltaspekten und nutzen sie so effizient wie möglich.
  • Wir schließen Stoffkreisläufe, wo es möglich ist, sei es durch Weiterverwendung und Recycling, sei es durch Kompensationsmaßnahmen.

Lesen Sie hier weiter…

Neues Ressourcenschutzprofil von LichtBlick SE

Als Ökostrom- und Ökogasanbieter ist es für LichtBlick selbstverständlich, mit den Ressourcen der Erde bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Neben der Nutzung von Recyclingpapier wird im Unternehmen beispielsweise Wert auf sparsamen Umgang mit Wasser und Energie gelegt. Bei Getränken oder Mittags-Snacks für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achtet LichtBlick auf regionale, Fair-Trade- und Bio-Produkte.

Lesen Sie hier weiter…

CEOs bekennen Farbe für Ressourcenschutz

Kampagne der deutschen Wirtschaft fördert Umstellung auf Papier mit dem Blauen Engel


Berlin, 27.02.2017
– Papier ist und bleibt ein zentrales Kommunikationsmittel – trotz der Digitalisierung. Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 20 Millionen Tonnen verbraucht. Entsprechend groß ist der Handlungsbedarf, Papier zu verwenden, das so umweltfreundlich wie möglich ist.

Rund 90 CEOs der deutschen Wirtschaft engagieren sich bereits persönlich für die Umstellung auf Recyclingpapier. Für die Kampagne „CEOs bekennen Farbe“ haben sie Statements abgegeben, in denen sie konkrete Maßnahmen für die Verwendung von Papier mit dem Blauen Engel in ihren Unternehmen formulieren. Mit ihrem öffentlichen Engagement motivieren sie andere Unternehmen, ihrem Beispiel zu folgen. Neue Kampagnenteilnehmer sind unter anderem die Vorstände der REWE Group, Techniker Krankenkasse, L-Bank und Aon Risk Solutions.

weiterlesen >>

Neuer Webauftritt der CEO-Kampagne

Berlin, 20.02.2017 – Im Zuge der erfreulichen Entwicklung unserer Kampagne „CEOs Pro Recyclingpapier“ haben wir den Webauftritt modernisiert. Unter dem neuen Kampagnendach „CEOs bekennen Farbe“ haben die beteiligten Unternehmen erstmals exklusiv Zugang zum neu etablierten Unternehmensportal, um Ihr Ressourcenschutz-Engagement vorzustellen. Die Ressourcenschutzprofile geben einen einzigartigen Überblick über vorbildhafte Unternehmen der deutschen Wirtschaft.