Sparda-Bank München eG

Umweltgerechtes Handeln ist eines unserer Leitziele und entspricht unserem Selbstverständnis, da wir einen aktiven Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung und zu einem umweltschonenden Verhalten der Menschen leisten möchten. Hierbei ist der Klimaschutz für uns zentral. Wir stehen dafür, den kommenden Generationen eine Welt zu hinterlassen, in der sie gut leben können. Als Genossenschaftsbank übernehmen wir damit Verantwortung für die Zukunft.

Der achtsame Umgang mit der Umwelt ist explizit in unserer Unternehmensstrategie verankert und damit zum dauerhaften Unternehmensziel erklärt. Diesen Weg gehen wir seit Jahren konsequent, auch im Sinne der Gemeinwohl-Ökonomie: Die Gemeinwohl-Bilanz misst neben Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, Transparenz und Mitentscheidung auch unsere ökologische Nachhaltigkeit. Die Sparda-Bank München ist Deutschlands erste Gemeinwohl-Bank.

Die Sparda-Bank München ist ein betriebsökologisch klimaneutrales Unternehmen. Mit vielfältigen Maßnahmen setzen wir im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit aktiv ein Zeichen:

Ressourcenschonende und effizienzsteigernde Aktivitäten erstrecken sich auf alle betrieblichen Bereiche. Durch die jährliche CO2-Bilanzierung erhalten wir wichtige Hinweise darauf, welches die entscheidenden Hebel für die Verringerung von Treibhausgasemissionen sind. So kontrollieren wir wirksam, ob es uns gelingt, unsere Klima-Ziele zu erreichen.

Im Alltag leben dies alle Mitarbeiter, indem beispielsweise generell Recyclingpapier zum Einsatz kommt, die Post klimaneutral verschickt wird, die Reinigungskräfte biologische Putzmittel verwenden und eine konsequente Mülltrennung stattfindet. Für Kurierfahrten nutzen wir ein Elektroauto. Wir animieren unsere Mitarbeiter, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit zu kommen, indem wir einen Teil des Ticketpreises übernehmen, und setzen bei Dienstreisen auf die Bahn. Auf unserem Kundenparkplatz steht eine Schnellladestation für Elektrofahrzeuge zur kostenlosen Nutzung für alle Fahrer von Elektroautos zur Verfügung. Zusätzlich können Radfahrer ihre Elektroräder kostenlos an einer Ladestation für E-Bikes bei uns aufladen. Seit 2015 nutzen wir 100-prozentigen Ökostrom in der gesamten Bank. Darüber hinaus unterstützen wir Einrichtungen und Projekte, die sich dafür einsetzen, dass sich unsere Gesellschaft ihrer Verpflichtung zur nachhaltigen Entwicklung stärker bewusst wird. Das sind zum Beispiel der Münchner Klimaherbst und die Umwelt-Akademie e. V.

Die Reduzierung von Emissionen unterliegt technischen und wirtschaftlichen Grenzen. Die verbliebenen bzw. nicht vermeidbaren Emissionen werden durch den Erwerb von Klimazertifikaten gemäß dem Kyoto-Protokoll vollständig kompensiert. Somit ist die Sparda-Bank München ein betriebsökologisch klimaneutrales Unternehmen.

Weitere Informationen: www.sparda-m.de/gemeinwohl