Christoph Stoller

General Manager Teva Deutschland und Österreich

Wir bei Teva sehen es als unsere vordringlichste Aufgabe, den Menschen ein besseres, gesünderes Leben zu ermöglichen. Als Arzneimittelunternehmen tragen wir dabei eine besondere Verantwortung unseren Patienten gegenüber. Doch alle tragen wir Verantwortung für den richtigen Umgang mit den Ressourcen auf dieser Welt, das sind wir den nachfolgenden Generationen schuldig. Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften sind deshalb bei uns im Unternehmen kein Lippenbekenntnis sondern seit über zwei Jahrzehnten gelebtes Programm. Bereits 1996 waren wir in Deutschland der erste Pharmahersteller mit EMAS-Zertifizierung. Seitdem vermindern wir kontinuierlich unseren CO2-Fußabdruck: Wir ersetzen fossile Brennstoffe über den Fremdbezug von Strom aus 100 % regenerativen Quellen, eigener Photovoltaikanlage und Blockheizkraftwerke sowie die Nutzung von Fernwärme erzeugt durch thermische Abfallverwertung. Über firmeneigene Elektroautos und Erdgas-Lkw’s reduzieren wir den Emissionsausstoß und darüber hinaus kompensieren wir über Klimaschutzmaßnahmen. Folglich war die Umstellung auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel für die gesamte Verwendung im Unternehmen nur konsequent.