WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Wer in Generationen denkt, muss den Umweltschutz besonders ernst nehmen. Dieser Leitgedanke ist seit Jahren fest in unserer Unternehmenspolitik verankert und wird von unseren Mitarbeitern tagtäglich gelebt. Der Umweltschutz hat für uns eine hohe Bedeutung. Bereits seit dem Jahr 2002 lassen wir uns jährlich von einer externen Zertifizierungsstelle bestätigen, dass wir relevante Umweltschutzauflagen einhalten. Mit der Zertifizierung nach der ISO 14001 können wir belegen, dass wir Wert auf ein hohes Maß an Umweltmanagement und einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen legen.

Produktbezogener Umweltschutz: Der produktbezogene Umweltschutz ist ein bedeutender Teil des nachhaltigen Umweltmanagements bei WAGO. Da sich WAGO seiner Verantwortung gegenüber Mitarbeitern, Kunden, der Umwelt und nachfolgenden Generationen bewusst ist, hat die Vermeidung von gefährlichen Stoffen in den Produkten und Prozessen höchste Priorität. Mit dem Managementsystem gemäß DIN EN ISO 14001 stellen wir sicher, dass die geforderten – nationalen und europäischen – Auflagen des produktbezogenen Umweltschutzes während des Lebenszyklus der Produkte systematisch eingehalten und überwacht werden.

Unternehmensbezogener Umweltschutz: Die fossilen Rohstoffe unserer Welt sind endlich, die globale Erwärmung ist in vollem Gang. Fakten, die speziell für produzierende Unternehmen eine große Herausforderung darstellen. WAGO stellt sich dieser Herausforderung durch die konsequente Anwendung von Materialminimierung, Recycling, Umweltschutzmaßnahmen wie z. B. der extensiven Dachbegrünung, Regenwasseraufbereitung sowie einer Schadstofffilterung der Abluft, in allen Bereichen des Unternehmens. Denn: Nachhaltigkeit ist für uns eine bindende Verpflichtung gegenüber nachfolgenden Generationen.

WAGO ist außerdem eines der ersten Industrieunternehmen in der Branche, dass an den deutschen Standorten nach der Energiemanagement-Norm ISO 50001 zertifiziert wurde. Im 21. Jahrhundert ist Energie ein zentrales Thema für nachhaltig wirtschaftende Unternehmen. Auslöser des Klimawandels ist das Gas CO2, welches bei der konventionellen Energieerzeugung freigesetzt wird. Um dem Wandel entgegen zu wirken, unternimmt WAGO große Anstrengungen, die weltweite Produktion energieeffizient zu gestalten und somit den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Weitere Maßnahmen erstrecken sich dabei auf die Bereiche Facility Management sowie E-Mobility.

Ressourcenschutz-Projekt

Bereits mit unseren innovativen Lösungen leisten wir einen Beitrag für mehr Ressourceneffizienz in verschiedenen Branchen. Unterstützend erarbeiten wir weitere Ressourceneffizienz-Projekte. Anzuführen sind hier zum Beispiel das Kunststoffrecycling mit eigener Technologie, die umweltverträgliche Gestaltung unserer Gebäude, Investitionen in eine effiziente Produktion, die Einführung eines Pfandbechersystems und die Umstellung auf Recyclingpapier. Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie in unserem aktuellen Corporate Social Responsibility Fortschrittsbericht.

Beispielprojekt: Umstellung auf Recyclingpapier
Wir sind seit April 2016 Teilnehmer der Kampagne „CEOs Pro Recyclingpapier“ und ersetzen sukzessiv unser Geschäftspapier an den deutschen Standorten durch zertifiziertes Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Allein durch die Umstellung des DIN A4-Büropapieres in Minden und Sondershausen sind Einsparungen von ca. 14 Tonnen Holz, 150 Liter Wasser, 31 mWh Energie und 800 Kilogramm CO2-Emission möglich. Auch unsere internationalen Standorte unterstützen wir bei der Umstellung. Zusätzlich nutzen wir ausschließlich Toner von einem Hersteller, der den CO2-Gehalt für den Druckprozess im Rahmen von Ressourceneffizienz-Projekten in Afrika kompensiert. Durch diese Kombination an Recyclingpapier und CO2-neutralem Toner ist es uns möglich, sehr ressourceneffizient zu drucken. Im Zeitraum von einem Jahr können wir durch den Gebrauch von diesen Tonern 13,08 Tonnen CO2 kompensieren.

Zum CSR-Bereich von WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG