Dr. Klaus-Peter Röhler

Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG

Als CEO der Allianz Deutschland ist es mir sehr wichtig, dass wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. Umweltschutz spielt dabei eine zentrale Rolle. Seit vielen Jahren arbeiten wir systematisch daran, im Unternehmen natürliche Ressourcen zu schonen. Dazu gehört auch, möglichst auf Papier zu verzichten und Recyclingpapier zu nutzen. Dank Initiativen wie „E-Mail statt Brief“ oder die Umstellung von gedruckten Dokumenten auf Online-Informationen konnten wir unseren Papierverbrauch bereits deutlich um 36 Prozent pro Police im Vergleich zu 2014 senken. Der Anteil an Recyclingpapier liegt bei über 90 Prozent.

Dr. Martin Sonnenschein

Managing Director Central Europe A.T. Kearney GmbH

Die Nutzung von Recyclingpapier ist ein hervorragendes und glaubwürdiges Beispiel für ressourcen- und energieeffizientes Wirtschaften. Unser Ziel ist es, möglichst viele Unternehmen davon zu überzeugen, dass es Sinn macht, Papier mit dem Blauen Engel in ihren Nachhaltigkeitsstrategien mit zu berücksichtigen. Seit 2010 beraten wir als weltweit erste Unternehmensberatung klimaneutral. Daher hat bei uns auch die Verwendung von Recyclingpapier einen hohen Stellenwert.

Wilhelm B. Könning

Geschäftsführer ADA Cosmetics International GmbH

Als Unternehmen, das sich der Nachhaltigkeit und damit der Ressourceneffizienz verpflichtet hat, drucken wir u. a. unsere Broschüren bereits auf recycelten Papieren. Zusätzlich haben wir in unserer Zentrale von FSC-zertifiziertem auf „Blauer Engel“-Kopierpapier im Duplexdruck umgestellt. Auch unsere Geschäftspapiere wollen wir zukünftig auf Recyclingpapier drucken. Papier und CO2 spart darüber hinaus unser E-Invoicing. Unser Ziel im nächsten Jahr ist, mit einem 100-prozentigen Einsatz von Recyclingpapier im Geschäftsbereich, Umwelt und Klima zu schonen.

Felix Eichhorn

Präsident AIDA Cruises – German Branch of Costa Crociere S.p.A.

Wir haben für unser Unternehmen umfangreiche Ziele für eine umfassende Qualität für Mensch, Natur und Klima definiert. Ein wichtiger Bestandteil hiervon ist der Einsatz von Papier. Wir haben im Zuge eines Umstellungsprozesses an Bord unserer Schiffe und an Land auf Recyclingpapier umgestellt. Außerdem setzen wir auf Cradle-to-Cradle-Qualität. Ein wesentlicher Teil unserer Ziele ist es ebenfalls, den Papierverbrauch an Land sowie an Bord unserer Schiffe weiter zu verringern z.B. durch verstärkte Nutzung digitaler Medien. Beidseitiger Druck ist für uns schon heute eine Selbstverständlichkeit.

Hartmut Jenner

Vorsitzender des Vorstands Alfred Kärcher SE & Co. KG

Für Kärcher als nachhaltig agierendes Unternehmen nimmt der Schutz der Umwelt schon von jeher einen hohen Stellenwert ein. Unser Ziel ist es, Umweltauswirkungen so gering wie möglich zu halten. Das betrifft auch den sparsamen Umgang mit Papier. So verwenden wir im Büroalltag an unseren Kopierern und Faxgeräten Papier mit dem Blauen Engel, wofür bereits bei der Herstellung weniger Wasser und Energie verbraucht wurde. Selbst bei hochwertigen Druckerzeugnissen setzen wir nach Möglichkeit Recyclingpapier mit dem Blauen Engel ein.

Prof. Dr. Götz E. Rehn

Gründer und Geschäftsführer Alnatura Produktions- und Handels GmbH

Die Natur respektieren und verantwortungsvoll mit ihren Ressourcen umgehen – diesen nachhaltigen Gedanken beinhaltet schon die Alnatura Vision „Sinnvoll für Mensch und Erde“, die seit Unternehmensgründung besteht. Dazu gehört, möglichst wenig Papier zu verbrauchen und gemäß unserer internen Richtlinie Recyclingpapier mit dem Blauen Engel zu bevorzugen. So tragen sowohl unsere Brief- und Druckerpapiere als auch unser Kundenmagazin und die in unseren Filialen angebotenen Hygienepapiere den Blauen Engel. weiterlesen >>

Fritz Lietsch

Geschäftsführer ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft für umweltfreundliche Produkte mbH

Seit nunmehr 30 Jahren setzen wir bei der Produktion unserer Jahrbücher, Magazine und Broschüren sowie unserem Kopierpapier konsequent auf Recyclingpapier. Wir haben damit beste Erfahrungen gemacht und freuen uns über die konstant zunehmende Qualität dieser Papiere. Holz und Energie sind wertvolle Ressourcen – deshalb ist für uns Recyclingpapier die erste Wahl.

Matthias Böhm

Chief Development Officer (CDO) Aon Risk Solutions Deutschland

Ressourcen zu schonen, gehört zu unserem Selbstverständnis. Es ist ein Erfolgsfaktor – ökologisch und wirtschaftlich stets geboten. Aon hat dafür im Jahr 2015 die „Go Green Initiative“ ins Leben gerufen. Ein Ergebnis: In allen Niederlassungen in Deutschland nutzen wir ab sofort in Druckern und Kopierern das Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Auch bei unseren Briefbögen kommt es zum Einsatz, was von unseren Geschäftspartnern sehr geschätzt wird.

Dagmar Fritz-Kramer

Geschäftsführerin Bau-Fritz GmbH & Co. KG

Wir legen großen Wert auf umweltbewusstes Handeln in allen Bereichen. Bei der Herstellung unserer Broschüren verwenden wir konsequent Recyclingpapier mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“, das ebenfalls FSC- und PEFC zertifiziert ist. Seit Anfang 2015 werden unsere Broschüren auch klimaneutral gedruckt. Außerdem werden beim Druck spezielle Biofarben oder sogar Lebensmittelfarben eingesetzt, die auf Basis nachwachsender Rohstoffe und unter Verzicht auf giftige und gefährliche Materialien und Schwermetalle hergestellt werden.

Michael Bleicher

Business Development CEO bb-net media gmbh

Als unterfränkischer Spezialist aus Schweinfurt bieten wir fachgerechte und optimierte Prozesse für den Rückkauf und das Remarketing von IT-Produkten für den Zweitmarkt, das sogenannte Second Lifecycle. Die Einsparung von ökologischen Ressourcen liegt damit bereits in der Kern-Firmenphilosophie. Bereits heute setzen wir auf zusätzliche unterstützende Maßnahmen zur Schonung der Natur wie ein vollständiger Einsatz von 100% Ökostrom an allen Standorten. bb-net media setzt seit Jahren auf die Einsparung von bedruckten Papieren im Büro- und Produktionsbereich. Dennoch geht es nicht ganz ohne Papier. Zum 1. Mai 2013 wurde unternehmensweit vollständig auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umgestellt. weiterlesen >>

Dr. Andreas Nitze

CEO BERLINER GLAS KGaA Herbert Kubatz GmbH & Co.

Wir bei Berliner Glas vermeiden Umweltbelastungen und setzen natürliche Ressourcen schonend ein. Dazu gehört auch der sorgsame Umgang mit Papier. Seit 2015 haben wir das Papier in unseren Kopierern, Druckern und Faxgeräten auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umgestellt. Auch unsere Mitarbeiterzeitschrift wird seitdem auf Recyclingpapier gedruckt. Grundsätzlich versuchen wir, wenn es möglich ist, den Druck zu vermeiden und digital zu arbeiten.

Georg Kaiser

Geschäftsführer BIO COMPANY GmbH

Ökologische Wirtschaftsweise und Nachhaltigkeit liegen uns von Haus aus sehr am Herzen. Wir denken nachhaltig entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der regionalen Erzeugung über die Verwendung der Materialien in unseren Märkten und der Verwaltung bis hin zur Energienutzung und Abfallverwertung. Der Einsatz von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel ist für uns daher nur konsequent. Wir verstehen dies als Baustein eines Gesamtkonzeptes und als Teil unserer Verantwortung, die Natur und ihre Ressourcen auch für die Zukunft unserer Kinder zu schützen. weiterlesen >>

Sabine Kauffmann

Geschäftsführerin bio verlag gmbh

Gemeinsam ökologisch handeln – das ist das Leitbild der bio verlag gmbh. Unsere Medien handeln von Bio-Lebensmitteln, Naturkosmetik und Nachhaltigkeit. Ökologisches Handeln prägt unseren Alltag. Das heißt, dass wir im Büro achtsam mit Ressourcen umgehen, möglichst wenig drucken, wenn aber dann Produkte aus Recyclingpapier. Da wir als Verlag für den Druck unserer Produkte unvermeidlich große Mengen an Papier verbrauchen, liegt für uns hier eine noch viel größere Relevanz bei den Zeitschriften. Unsere Zeitschriften haben wir schon immer ausschließlich auf Recyclingpapier gedruckt.  Schrot&Korn, deren Papierqualität mit dem Blauen Engel ausgezeichnet ist, hat mit monatlich 850.000 Exemplaren die größte Auflage unserer Publikationen. weiterlesen >>

Prof. Dr. Michael A. Popp

Vorstandsvorsitzender Bionorica SE

Die Schätze der Natur sind die Basis des Erfolgs von Bionorica. Seit Jahrzehnten erforschen wir die komplexen Wirkstoffe von Heilpflanzen, um sie gezielt in modernen, wissenschaftlich geprüften pflanzlichen Arzneimitteln einzusetzen. Unsere Selbstverpflichtung zu nachhaltigem Handeln verlangt, dass wir die Nutzung von Recyclingpapier konsequent umsetzen und gleichzeitig den generellen Papierverbrauch verringern. Weit über 80 Prozent aller Drucksachen werden bereits auf Recyclingpapier gedruckt. Diese Quote werden wir zukünftig noch weiter steigern.

Michael Lindner

Geschäftsführender Gesellschafter Börlind Gesellschaft für kosmetische Erzeugnisse mbH

Die Börlind GmbH engagiert sich für die verantwortungsvolle Nutzung von Ressourcen und den Schutz der Natur weltweit, um ein nachhaltiges Leben zu etablieren. Dies ist ein fester Grundsatz, der seit der Firmengründung im Jahr 1959 besteht. Unser Unternehmen ist stets darin bemüht, in seinem Bestreben nach einem schonenden Umgang mit der Natur kontinuierlich besser zu werden. Hierzu gehört für uns auch der Einsatz von Recyclingpapier. An unserem Firmenstandort wurden sämtliche Drucker und Kopierer bereits auf Papier umgestellt, das den „Blauen Engel“ trägt. weiterlesen >>

Matthias Büdenbender

Geschäftsführer Büdenbender Hausbau GmbH

Unser know-how basiert auf über 70 Jahren innovativer Arbeit und der Fähigkeit, qualitativ hochwertige Gebäude mit umweltgerechten Baustoffen zu errichten. Wir fühlen uns dabei auch zukünftig in besonderer Weise zum nachhaltigen Handeln verpflichtet. Da sich dies nicht nur auf die Verwendung der Baustoffe beschränken soll, sind wir jetzt einen weiteren Schritt gegangen. Alle unsere Kopierer und Drucker werden nur noch mit Blauer Engel zertifizierten Recyclingpapieren ausgestattet. Auch unsere Broschüren werden schon seit Jahren auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FCS/PEFC) gedruckt. Hier ist mittelfristig das Ziel,  komplett auf Recyclingpapiere umzustellen, da wir damit nur beste Erfahrungen gemacht haben. weiterlesen >>

Jörg Loew

Sprecher des Vorstands burgbad AG

Unternehmerischer Erfolg für burgbad als holzverarbeitendes Unternehmen ist eng mit dem Anspruch der Nachhaltigkeit verbunden. Dabei ist ein wesentliches Handlungsfeld für uns Ressourcen zu sparen. Den Papierverbrauch so weit wie möglich durch verstärkte Nutzung digitaler Medien zu reduzieren ist unser Ziel. Dennoch wird burgbad nicht gänzlich ohne Papier auskommen. Aus diesem Grund bekennen wir aus tiefster Überzeugung Farbe und stellen unser Papier für Bürokommunikation und Geschäftskorrespondenz von FSC-zertifiziert im Laufe des Jahres komplett auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel um.

Bettina Dannheim

Geschäftsführerin cambio Mobilitätsservice GmbH & Co. KG

cambio hat als einer der ersten Anbieter den „Blauen Engel“ für die CarSharing-Dienstleistung bekommen. Da ist es für uns selbstverständlich, auch für unsere Werbematerialien ausschließlich Recycling-Papier zu verwenden. In den Büros nutzen wir ebenfalls nur Recycling-Papier, bevorzugt mit dem Blauen Engel. Schon seit den Anfangstagen setzen wir in allen Bereichen auf Nachhaltigkeit. Das gehört ganz selbstverständlich zu unserer Unternehmensphilosophie.

Martin Zielke

Vorstandsvorsitzender Commerzbank AG

Drucker- und Kopierpapier gibt es bei der Commerzbank nur noch in der Recyclingvariante mit dem ,Blauen Engel‘. Im Schnitt verbrauchen wir zurzeit rund 245 Millionen Blatt Papier pro Jahr. Da wir jetzt auf eine ressourcenschonende Papierqualität setzen, können wir unseren CO2-Fußabdruck noch einmal um 640 Tonnen verbessern. Das passt in unsere Strategie. Ende 2018 haben wir unser selbst gestecktes Klimaziel schon zwei Jahre früher als geplant erreicht und unseren CO2-Ausstoß um 70 Prozent gegenüber 2007 gesenkt. Das soll auch dauerhaft so bleiben. Der neue umweltfreundliche Papierstandard ist ein Beitrag dazu. Gleichzeitig legen wir Wert darauf, unseren Papierverbrauch  weiter zu reduzieren. Nur wenn wir konsequent auf nachhaltiges Handeln achten, können wir daran mitwirken, dass das Pariser Klimaschutzabkommen in die Tat umgesetzt wird.

Martin Lind

Geschäftsführer DBM Druckhaus Berlin-Mitte GmbH

Das Druckhaus Berlin-Mitte leistet seit vielen Jahren große Anstrengungen für eine möglichst umweltschonende Printproduktion. Der Einsatz von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel für unsere eigenen Druckprodukte und die Verwaltung ist für uns selbstverständlich. Mit der Zertifizierung von Druckerzeugnissen mit dem Blauen Engel gehen wir seit 2015 noch einen Schritt weiter, denn bei diesem Siegel wird nicht nur das Papier auf Ressourcen-, Umwelt- und Gesundheitsschutz kontrolliert, sondern der gesamte Druckprozess. Damit schließen wir die Kette und geben unseren Kunden einen zusätzlichen Anreiz Recyclingpapier mit dem Blauen Engel einzusetzen.

Uwe Laue

Vorstandsvorsitzender Debeka Krankenversicherungsverein a.G.

Ein Leitgedanke eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit ist, dass man im Sinne der Mitglieder verpflichtet ist, kostenbewusst zu handeln. Dieses Ziel haben wir als Debeka-Gruppe auch in unserem Leitbild festgeschrieben. Daher nutzen wir seit vielen Jahren Recyclingpapier, das mit dem blauen Engel zertifiziert ist. Beispielsweise sind unsere Drucker grundsätzlich mit diesem Papier befüllt. Wir arbeiten kontinuierlich an einer Optimierung des nachhaltigen Engagements und der verstärkten Verwendung von Recyclingpapier. weiterlesen >>

Carsten Spohr

Vorstandsvorsitzender Deutsche Lufthansa AG

Ökonomisch, ökologisch und sozial ausgewogenes, nachhaltiges Wirtschaften sind zentraler Bestandteil unser Unternehmensstrategie. Ressourcen- und Energieeffizienz sind für uns von höchster Bedeutung – das gilt für die gesamte Lufthansa Group – sowohl in der Luft als auch am Boden. In der Konzernverwaltung setzen wir bereits zu über 80 Prozent Recyclingpapier mit dem Blauen Engel in Druckern und Kopierern ein. Damit schonen wir unter anderem wertvolle Wasser- und Energieressourcen. Auch unser Lufthansa Bordmagazin und unseren Nachhaltigkeitsbericht drucken wir ausschließlich auf Papier mit dem Umweltengel. Und wo immer dies möglich ist, werden wir die Nutzung von Recyclingpapier weiter ausbauen.

Dr. Frank Appel

Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL

Ressourcenschonung und Effizienz sind die Grundlagen unseres Umweltschutzprogramms GoGreen. Darum setzen wir auch weltweit auf Recyclingpapier – egal ob für Verpackungen, Broschüren oder interne Dokumente. Wo immer Recyclingpapier verfügbar ist, ist es unsere erste Wahl.

Timotheus Höttges

Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG

Klimaschutz und Ressourceneffizienz sind die Top Prioritäten der Deutschen Telekom im Umweltschutz. Dazu gehört auch der umfassende Einsatz von Recycling Papier. Wir setzen bei nicht-bedrucktem Papier und beim Rechnungspapier zu 100 Prozent Recyclingpapier ein. Der größte Teil davon ist mit dem Blauen Engel zertifiziert. Wir werden den Anteil an Recyclingpapier auch bei weiteren Printprodukten weiter ausbauen. Darüber hinaus treiben wir die Digitalisierung, Dematerialisierung und das Teilen von Produkten als zentrale Hebel für weniger Ressourcenverbrauch und die Reduzierung von Treibhausgasemissionen.

Michael Durach

Geschäftsführer Develey Senf & Feinkost GmbH

Unsere CSR-Strategie beinhaltet unter anderem die konsequente Umsetzung eines Drucker- und Kopierkonzeptes an allen Standorten des Unternehmens in Deutschland. Daher ist der Wechsel auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel nur ein folgerechter Schritt. Die Umsetzung der Maßnahme ist bereits erfolgt.

Raoul Roßmann

Geschäftsführung Marketing und Einkauf Dirk Rossmann GmbH

In unseren Verwaltungs- und Logistikstandorten sind alle Drucker, Kopierer und Faxgeräte mit Blauer-Engel-Papieren bestückt. Unsere Kundenzeitschrift „Centaur“, die Werbebeilage und einige andere Publikationen werden bereits auf 100 Prozent Recyclingpapier gedruckt. Dies wollen wir ebenfalls für weitere Publikationen ins Auge fassen. Zudem verfolgen wir weiterhin unser Ziel, bei den ROSSMANN-Marken neben nachhaltigen Inhaltsstoffen auch nachhaltige Verpackungen einzusetzen. Verpackungen aus Papier und Pappe sollen mindestens 80 Prozent Recyclinganteil besitzen. Dies sind alles kleine Schritte im Rahmen einer umweltbewussten Unternehmenspolitik.

Oliver Blume

Vorstandsvorsitzender Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil unserer Strategie und unserer Kultur. Ökonomische, soziale und ökologische Ziele in Einklang zu bringen, hat bei Porsche Tradition. Die Nutzung von Recyclingpapier mit Blauem Engel ist ein kleiner, aber konsequenter und wichtiger Schritt, um Ressourcen gerade auch im Alltag zu schonen.

Michael Wiener

CEO DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG

Wir als DSD-Gruppe stellen die Verantwortung für Mensch und Natur in den Mittelpunkt unseres wirtschaftlichen Handels. So übernehmen wir nicht nur bei der Sammlung und Verwertung von Wertstoffen eine Vorreiterrolle, sondern auch beim nachhaltigen Umgang mit Ressourcen im eigenen Unternehmen. Wir verwenden für internen wie externen Schriftverkehr ausschließlich Papier, das den „Blauen Engel“ trägt. Einmal jährlich veröffentlichen wir unsere Umweltbilanz zur ökologischen Bewertung unserer Tätigkeit. weiterlesen >>

Dr. Georg Reutter

Vorstandsvorsitzender DZ HYP AG

Als eine führende Immobilienbank und bedeutende Pfandbriefemittentin, die von genossenschaftlichen Werten geprägt ist, verstehen wir eine nachhaltige Wirtschaftsweise und insbesondere die Schonung von natürlichen Ressourcen als wichtigen Bestandteil der Unternehmenskultur der DZ HYP. Im täglichen Bankbetrieb ist die Verwendung von Papier für uns derzeit noch unverzichtbar. Aus diesem Grund haben wir in der gesamten Bank Recyclingpapier eingeführt, das mit dem Blauen Engel ausgezeichnet ist. Auch für unsere Werbedrucksachen und Publikationen verwenden wir fast ausschließlich zertifiziertes Recyclingpapier. Die DZ HYP ist sich ihrer Verantwortung bewusst und versucht deshalb fortwährend, konventionelle Verbrauchsmaterialien durch umweltschonende Alternativen zu ersetzen und den Ressourcenverbrauch insgesamt zu reduzieren.

Alexander Otto

CEO ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG

Nachhaltigkeit ist für die ECE nicht einfach ein Begriff, sondern fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Nachhaltiges Denken und Handeln sind bedeutende Aspekte in unserer täglichen Arbeit, die wir kontinuierlich und mit immer neuen Initiativen umsetzen. Was für unsere Immobilien gilt, muss aber auch für unser tägliches Handeln gelten. Somit gehört zu unserem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz auch der effiziente Einsatz von Papier. Neben einem sparsamen Papierverbrauch setzen wir auch auf den Einsatz von ressourceneffizientem Papier. Bereits heute tragen 100% unseres Gebrauchspapiers das Zertifikat des „Blauen Engel“. weiterlesen >>

Per Ledermann

CEO edding AG

Ausdruckskraft, das bedeutet: ein Zeichen setzen, einen Strich ziehen, eine Richtung festlegen, ein Statement formulieren…All das kann man mit verschiedensten eddings, auf verschiedensten Untergründen, aber natürlich auch auf Papier. Auch wenn das papierlose Büro in aller Munde ist, wird es auch weiterhin geschriebene Worte, Notizen und vieles mehr geben und dazu benötigt man einen guten Marker oder Stift und gutes Papier. Gutes Papier schont Ressourcen und Umwelt, ist qualitativ hochwertig und sieht gut aus, wie ein edding. Fazit: edding und Recyclingpapier mit dem Blauen Engel passen perfekt zusammen!

Jan-Oliver Heidrich und Dirk Mithöfer

Geschäftsführer EHA Energie-Handels-Gesellschaft mbH & Co. KG

Als Energiedienstleister hat das Thema Nachhaltigkeit für uns schon immer einen besonderen Stellenwert, da aus unserer Rolle heraus eine besondere Verantwortung resultiert. Wir sehen uns in der Pflicht mit gutem Beispiel voran zu gehen und Treibhausgase dauerhaft zu reduzieren. Schon seit 2010 nutzen wir zu 100% Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Darüber hinaus wollen wir unseren Papierverbrauch kontinuierlich senken. Um unser Know-how im Bereich Nachhaltigkeit weiterzugeben, beraten wir unsere Kunden auch zu Themen wie Klimabilanzierung und Klimaneutralität.

Dr. Marie-Luise Wolff

Vorstandsvorsitzende ENTEGA AG

Unser Ziel, den ökologischen Fußabdruck von ENTEGA so klein wie möglich zu machen, beginnt mit dem Ressourceneinsatz. Wo immer möglich, setzen wir umweltfreundliche Ressourcen ein. Das reicht von Recyclingpapier bis hin zu klimaneutralem Erdgas und Ökostrom im Eigenverbrauch von Kraftwerken und Liegenschaften. Im Zuge der Initiative „CEOs Pro Recyclingpapier“ haben wir unsere Drucker und Kopierer – die bereits seit Jahren mit Recyclingpapier bestückt werden – auf ein neues Recyclingpapier umgestellt, das sowohl mit dem Blauen Engel ausgezeichnet als auch Cradle to Cradle zertifiziert ist.

Henning Ohlsson

Geschäftsführer EPSON Deutschland GmbH

Seit über vier Jahren verwendet die Epson Deutschland GmbH Recyclingpapier für alle Ausdrucke, Rechnungen und Visitenkarten sowie viele Broschüren. Wir haben daneben Richtlinien geschaffen, die den Einsatz von Recyclingmaterialien auch bei unseren Lieferanten festlegen. Der nächste Schritt ist, diese einheitlichen Regeln auch auf europäischer Ebene zu implementieren.

Horst Beeck

CFO Ernsting’s family GmbH & Co. KG

Ernsting’s family hat es sich seit jeher zum Ziel gesetzt, Ressourcen zu schonen und die Umwelt durch seine Geschäftstätigkeit nicht unnötig zu belasten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind grundsätzlich angehalten, so wenig wie möglich zu drucken. Daher sind unsere Drucker mittlerweile so eingestellt, dass sie automatisiert beidseitig drucken und kopieren. Im Jahr 2011 haben wir zudem alle Drucker mit dem Blauen-Engel-Recyclingpapier bestückt und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen, ab sofort für den internen Gebrauch ausschließlich darauf zurückzugreifen.

Klaus Euler

Vorstandsvorsitzender EthikBank eG

Bei der EthikBank nutzen wir für alle Geschäftsunterlagen ausschließlich Recyclingpapier. Es versteht sich für mich von selbst, dass wir als ethisch-ökologische Direktbank den schonenden Umgang mit Ressourcen zum Ziel haben. Indem wir Recyclingpapier einsetzen, setzen wir dieses Ziel ganz pragmatisch und noch dazu für alle sichtbar um. Wann immer es möglich ist, sparen wir außerdem Papier, indem wir beidseitig drucken.

Michael Blach

Vorsitzender der Geschäftsführung EUROGATE GmbH & Co. KGaA, KG

EUROGATE engagiert sich seit den 1980er Jahren für den Umwelt- und Ressourcenschutz. Effektiver Umweltschutz besteht aus vielen kleinen und großen Aktionen. Bei EUROGATE gehört die Verwendung von recyceltem Papier beim Kopieren und Drucken zum Alltag. Denn für uns fängt Umweltschutz im Kleinen an.

Hubert Barth

Managing Partner EY Deutschland

Wenn schon Papier, dann Umweltpapier mit dem Blauen Engel, da in der Produktion bis zu 60 Prozent Energie und Wasser eingespart werden. Als Prüfungs- und Beratungsgesellschaft ist es unser Ziel, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft. Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen spielt dabei eine zentrale Rolle.

Udo Mager

Geschäftsführer Flughafen Dortmund GmbH

„Nachhaltigkeit verpflichtet“: Das stete Streben nach ökonomischer, ökologischer und sozialer Balance im Rahmen der Geschäftstätigkeit ist Teil unserer Unternehmenskultur. Der Dortmund Airport steht für nachhaltiges Wirtschaften, deshalb sind die Nachhaltigkeitsleitlinien fest in der Unternehmensstrategie verankert und gelten für alle Ebenen: von der Geschäftsführung bis hin zu unseren Auszubildenden. Oberstes Ziel ist es, die Auswirkungen des Flughafenbetriebes auf die Umwelt, unser Umfeld sowie auf das Klima so gering wie möglich zu halten. Die Umstellung auf fast 100% Recyclingpapier mit dem Blauen Engel sowie unser Ziel, den Papierverbrauch mittelfristig um 20% zu reduzieren, sind nur einige von den vielen Maßnahmen am Standort, um Ressourcen und Klima zu schützen. weiterlesen >>

Dr. Michael Kerkloh

Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen München GmbH

Am Flughafen München legen wir sehr viel Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Deshalb ist es uns nicht nur ein Anliegen, den Anteil an Recyclingpapier zu erhöhen, sondern gleichzeitig auch den gesamten Papierverbrauch deutlich zu senken. So ist die Umwelterklärung unseres Unternehmens, das natürlich ISO 14001-zertifiziert umd EMAS-validiert ist, auf 100 Prozent Recyclingpapier gedruckt. Zusätzlich haben wir die Voreinstellungen der Drucker so geändert, dass jedes Dokument automatisch beidseitig bedruckt wird. weiterlesen >>

Felix Ahlers

Vorstandsvorsitzender FRoSTA AG

Der schonende Umgang mit der Umwelt und unseren natürlichen Ressourcen ist für uns Geschäftsstrategie. Wir im Vorstand übernehmen bewusst persönliche Verantwortung, indem wir Nachhaltigkeit zur Chefsache erklärt haben und uns zu ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltigem Handeln verpflichten. Beispiele sind unser strenges Reinheitsgebot, die ausschließliche Verwendung von Fischrohwaren aus nachhaltiger Fischerei oder Maßnahmen, um wertvolle natürliche Ressourcen zu schonen. Unsere nachhaltige Ausrichtung zeigen wir auch mit unserem Papier, das bei uns unternehmensweit den Blauen Engel trägt. weiterlesen >>

Thomas Jorberg

Vorstandssprecher GLS Gemeinschaftsbank eG

Der GLS Bank ist es gelungen unsere bisherige hohe Quote von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel in den letzten Jahren noch zu steigern. Wir haben fest vor diese dauerhaft auf dem erreichten hohen Niveau von 100 Prozent bei unseren eigenen Druckprodukten und 99,5 Prozent im Gesamtunternehmen zu halten.

Roland Hollstein

Geschäftsführer Grundig Business Systems GmbH

Unser Unternehmen unterstützt den nachhaltigen Einsatz von Ressourcen und geht verantwortungsbewusst mit ihnen um. Daher nutzen wir zum Drucken und Kopieren Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Auch unser Geschäftspapier und die Briefumschläge werden zukünftig ausschließlich aus Recyclingpapier sein.

Carmen Kroll und Thomas Müller

Geschäftsführer HAKRO GmbH

Als nachhaltig ausgerichteter Corporate Fashion-Anbieter hat sich HAKRO das Ziel gesetzt, wertvolle Ressourcen zu schonen. Daher verwenden wir seit Juni 2015 in unserer Hauptverwaltung und unserem Logistikzentrum Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. In Zukunft planen wir auch unsere Kataloge und Broschüren auf Blauer-Engel-Papier klimaneutral drucken zu lassen, um unseren „ökologischen Fußabdruck“ weiter zu minimieren.

Angela Titzrath

Vorstandsvorsitzende Hamburger Hafen und Logistik AG

Wir nutzen bereits seit mehreren Jahren Recyclingpapier und schonen damit die wertvollen Ressourcen Energie und Wasser. Zukünftig planen wir eine weitere Steigerung der Recyclingpapierquote auf über 70%. Unseren Geschäftsbericht und 100% unserer Kunden- und Mitarbeitermagazine lassen wir bereits auf Recyclingpapier drucken.

Thomas Strebost

Geschäftsführer HELLER-LEDER GmbH & Co. KG

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind Prinzipien unserer Unternehmenspolitik. Der Umgang mit allen Ressourcen muss immer effizient und verantwortungsvoll erfolgen. Die Verwendung von Recyclingpapier ist ein wichtiger Beitrag. Unser Ziel ist die 100 Prozent-Quote für den Einsatz von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel in Bürokommunikation und Geschäftskorrespondenz.

Frank Rausch

CEO Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH/Hermes Transport Logistics GmbH

Der Klima- und Ressourcenschutz hat bei Hermes eine lange Tradition. Seit über 25 Jahren setzen wir uns dafür ein, Ressourcen zu schonen und effizient zu wirtschaften. Mit unserem Umweltmanagement haben wir uns als Logistiker klare Ziele gesetzt. Speziell beim Thema Kohlendioxid ist es uns z. B. gelungen, den beim Transport anfallenden Ausstoß um mehr als 42 Prozent pro Sendung zu reduzieren. Und auch künftig wollen wir immer besser werden, d. h. die Umweltauswirkungen unseres Geschäfts weiter reduzieren und wo immer möglich, echte Mehrwerte für Klima und Umwelt schaffen. Hier gehört das Recycling der Ressource Papier für uns selbstverständlich dazu. Daher unterstützen wir seit vielen Jahren den Blauen Engel. weiterlesen >>

Vivek Batra

Vorsitzender der Geschäftsführung Hess Natur-Textilien GmbH

Für hessnatur sind Ethik und Ästhetik tragende Säulen der nachhaltigen Unternehmenskultur. Das Unternehmen setzt seit mehr als 40 Jahren auf Naturfasern oder Recyclingmaterialien, die sozial und ökologisch fair verarbeitet werden, vom Anbau bis zum Kleiderbügel. Konsequenz der umfassenden gesellschaftlichen Verantwortung ist für hessnatur der Einsatz von Recyclingpapier. Drucksachen und Werbemittel, vom Katalog über Flyer, Postkartenmailings bis zum Nachhaltigkeitsbericht tragen den Blauen Umweltengel. weiterlesen >>

Stefan Hipp

Gesellschafter HiPP-Werk Georg Hipp OHG

Als Familienunternehmen hat HiPP schon früh darauf geachtet, ökologische, soziale und ökonomische Aspekte bestmöglich in Einklang zu bringen – lange, bevor sich der Nachhaltigkeitsbegriff etabliert hat. Der Schutz natürlicher Ressourcen spielt dabei eine entscheidende Rolle. Bei der Auswahl von Papier und Kartonagen werden wir unserem Anspruch an nachhaltiges Wirtschaften gerecht, indem wir Recyclingqualität einsetzen. Aus Gründen des Produktschutzes ist dies nicht bei allen Verpackungsmaterialien möglich. Stolz sind wir jedoch darauf, dass wir in der Unternehmensverwaltung zu fast 100 Prozent Recyclingpapier mit dem Blauen Engel einsetzen. Dieser hervorragende Wert ist Ansporn dafür, uns kontinuierlich weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Patrick Pulvermüller

Geschäftsführer Host Europe GmbH

Durch die Umstellung weiterer im Büroalltag genutzter Papiersorten auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel möchten wir innerhalb der nächsten 6-8 Monate auf einen Umweltpapieranteil von ca. 80-90 Prozent kommen. Momentan liegen wir bereits bei fast 60 Prozent. Es wäre schön, wenn weitere Unternehmen den Mut zur Umstellung hätten. Qualitätseinbußen beim Papier muss niemand mehr fürchten. Die Zeiten dunklen, grobkörnigen Umweltpapiers sind längst vorbei.

Peter M. Wolf

CEO und Geschäftsführender Gesellschafter HR Group GmbH & Co. KG

Unsere Erfahrung zeigt: Wirtschaftlicher Erfolg und Corporate Social Responsibility sind keine Gegensätze – im Gegenteil, sie gehören zusammen. Daher unterstützen wir die Kampagne ‚CEOs bekennen Farbe‘ und nutzen bereits seit Jahren unser Papier mit dem Blauen Engel.

Georg Huber

Vorstandsvorsitzender Huber SE

Der nachhaltige Umgang mit Wasser, Energie und Ressourcen ist im Leitbild der HUBER SE fest verankert. Als führendes Umweltunternehmen der Wasser- und Abwasserbranche entwickeln und fertigen wir Maschinen und Lösungen zum Schutz der wichtigsten Ressource: Wasser. Da Recyclingpapier aus Altpapier im Vergleich zu Papier aus Zellstoff eine vielfach geringere Belastung für Frisch- und Abwasser darstellt, ist die Verwendung des Papiers mit dem Blauen Engel für das Unternehmen HUBER eine Selbstverständlichkeit. Für die Zukunft haben wir uns vorgenommen, dieses Denken auch in unsere zahlreichen Tochterunternehmen und Büros im Ausland zu implementieren.

Dr. Philipp-Christopher Peitsch

Geschäftsführer idealo internet GmbH

Eine zentrale Vision unseres Unternehmens ist es, den bewussten Konsum zu fördern. Umweltschutz spielt dabei eine ebenso wichtige Rolle wie Verbraucherschutz. Unsere Philosophie des nachhaltigen Wirtschaftens wollen wir an Millionen von idealo-Nutzern weitergeben, diese aber selbstverständlich auch nach innen (vor)leben. Tausende mit dem „Blauen Engel“ zertifizierte Produkte aus Recyclingmaterial sind bereits auf idealo.de zu finden und gesondert gekennzeichnet – und es werden täglich mehr. Im Büroalltag setzen wir schon jetzt zu über 85 Prozent auf die Nutzung von zertifiziertem Recyclingpapier und bauen diesen Anteil kontinuierlich weiter aus.

Peter Ziras

CEO Inxmail GmbH

Nachhaltigkeit ist bei Inxmail seit Gründung ein wichtiges Anliegen und fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Als Softwarehersteller und Anbieter von E-Mail-Marketinglösungen nutzen wir für Geschäftsbriefe, Rechnungen und Marketingmaterial möglichst mit dem Blauen Engel ausgezeichnetes Recyclingpapier. Gleichzeitig sind wir bestrebt, den allgemeinen Papierverbrauch zu verringern. Mit unserem Engagement wollen wir unseren über 2.000 Kunden und 200 internationalen Partnern Vorbild sein und zu einem bewussteren Umgang mit natürlichen Ressourcen anregen.

Thomas Zinnöcker

CEO ista International GmbH

Mit der Heizkostenabrechnung von ista bekommen Mieter mehr Transparenz über ihre Energieverbräuche und können gezielt Energie, Kosten und CO2 einsparen. Umso wichtiger ist es, dass wir für die Abrechnung nur Recyclingpapier einsetzen, wovon bereits heute 80 % mit dem Blauen Engel zertifiziert sind. Diesen Anteil wollen wir in Zukunft noch weiter steigern. Bei Millionen von Mietern in Deutschland macht das für die Umwelt einen großen Unterschied.

Cord Wöhlke

Geschäftsführer IWAN BUDNIKOWSKY GmbH & Co. KG

In Hamburg und Umgebung ist BUDNIKOWSKY – von Kunden liebevoll BUDNI genannt – Kult. Wir konnten uns in der Metropolregion als führendes Drogeriemarktunternehmen etablieren. Die Gründe dafür liegen aus unserer Sicht auch in einem klaren Bekenntnis zur Umwelt und gesellschaftlichen Verantwortung: Unseren Kunden bieten wir eine große regional- und bio- orientierte Produktpalette an. Rund 70 Prozent unserer Office-Papierprodukte tragen ebenfalls den Blauen Engel, ein Anteil, den wir kontinuierlich steigern. Intern verwenden wir bereits fast ausschließlich Büro- und Briefpapier mit dem Blauen Engel und schützen somit wertvolle Ressourcen. Weiter ausbauen wollen wir den Recyclingpapieranteil bei unseren Druckerzeugnissen.

Melody Harris-Jensbach

CEO Jack Wolfskin GmbH & Co. KGaA

Seit 2008 verwenden wir bei Jack Wolfskin überwiegend Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Bei Geschäfts-, Kopier- und Rechnungspapier beträgt die Quote bereits heute 100 Prozent. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis Ende 2014 weitere Bereiche, wie zum Beispiel Bedienungsanleitungen und Hängeetiketten, auf Papier mit dem Blauen Engel umzustellen.

Tobias Bachmüller und Bastian Fassin

Geschäftsführer Katjes Fassin GmbH + Co. KG

Unserer Katjes Familie ist die Umwelt sehr wichtig. Genau deshalb möchten wir sie bestmöglich schützen. Einen Beitrag dazu leistet auch unser Umgang mit Papier. Nach der Umstellung unseres Kopierpapiers auf 100% Recyclingpapier mit dem Blauen Engel haben wir sukzessive auch unser Geschäftspapier und unsere Visitenkarten entsprechend umgestellt. Auf diese Art wird unser Beitrag zur Ressourcenschonung beim Thema Papier auch nach außen sichtbar – und regt andere ebenfalls zum Mitmachen an!

Dr. Günther Bräunig

Vorstandsvorsitzender KfW Bankengruppe

Als Bank aus Verantwortung, die sich der Nachhaltigkeit und damit auch der Ressourceneffizienz verpflichtet hat, ist es unser erklärtes Ziel, Umweltauswirkungen so gering wie möglich zu halten. Dazu gehört es, generell möglichst wenig Papier zu verbrauchen. In der KfW werden Arbeitsplatzdrucker weitestgehend durch hocheffiziente zentrale Drucker ersetzt. Aber auch unsere Digitalisierungsstrategien werden den Papierverbrauch weiter sinken lassen – Kunden und Geschäftspartner werden zunehmend digital angebunden. Nicht zuletzt setzen wir hausintern, bis auf wenige Ausnahmen, nur Druck- und Kopierpapier aus 100% Recyclingpapier mit dem Gütesiegel „Blauer Engel“ ein und lassen unsere extern gedruckten Broschüren klimaneutral drucken.

Foto: © KfW Bankengruppe/Isadora Tast

Patrick Zahn

CEO KiK Textilien und Non-Food GmbH

Der effiziente und sparsame Einsatz von Ressourcen ist elementarer Bestandteil des ISO 14001 zertifizierten Umweltmanagementsystems von KiK. Unser nachhaltiges Engagement kommt beispielsweise im vollständigen Verzicht auf Plastiktüten sowie auf unnötige Umverpackungen zum Ausdruck. Auch bei unserem Papier setzen wir auf Recyclingqualität und verfolgen den stetigen Anstieg des Anteils an Recyclingpapier. Unsere Werbematerialien und einige andere Publikationen werden bereits auf Printmedien mit Siegel Blauer Engel gedruckt.

Johannes Bischof

Geschäftsführer Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH

Konica Minolta entwickelt seit mehr als 20 Jahren multifunktionale Drucksysteme nach den Anforderungen des Blauen Engels. Um den ökologischen Fußabdruck unserer Geschäftsaktivitäten zu minimieren, unterstützen wir unsere Kunden dabei, Energiesparpotenziale aufzudecken und raten zur Nutzung von Recyclingpapier auf unseren Systemen.

Klaus Becker

CEO KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Als Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft gehört der tägliche Umgang mit Dokumenten zu unserem Geschäft. Durch vermehrt digitalisierte Prozesse in unseren Geschäftsbereichen konnten wir in der Vergangenheit bereits große Papiereinsparungen realisieren und auch in Zukunft wollen wir Einsparpotenziale nutzen. Doch nicht in allen Bereichen können wir ganz auf Papier verzichten. Daher setzen wir auf die deutschlandweite Ausweitung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel, mit dem Ziel: 50% Recyclingpapieranteil bis 2020.

Dietmar Nick

Geschäftsführer KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

Als Anbieter von Druck-und Kopiersystemen und Dokumentenmanagementlösungen hat der umweltschonende Umgang mit Papier für uns einen hohen Stellenwert. Da alle KYOCERA Systeme auf den Einsatz von Recyclingpapier nach DIN/EN 12281:2002 ausgelegt sind, können unsere Kunden problemlos auf diesem Papier drucken. Im Rahmen unseres Umweltmanagementsystems setzen wir auch intern größtenteils Recyclingpapier ein und arbeiten daran, die Nutzung im eigenen Unternehmen kontinuierlich zu erhöhen.

Rainer Neske

Vorsitzender des Vorstands Landesbank Baden-Württemberg

Wir achten auf eine sparsame und effiziente Verwendung sowie die nachhaltige Qualität von Papier. So reduzieren wir durch Umstellung auf elektronische Prozesse unser Papieraufkommen und setzen – wo Papier noch notwendig ist – möglichst oft Recyclingpapier ein. Der Anteil des von uns verwendeten Recyclingpapiers liegt im Bereich der Kopierpapiere seit Jahren bei über 80%.

Dr. Axel Nawrath

Vorsitzender des Vorstands Landeskreditbank Baden-Württemberg – Förderbank – (L-Bank)

Als Förderbank übernehmen wir täglich Verantwortung. Verantwortung gegenüber der Natur, aber auch gegenüber zukünftigen Generationen. Der Schutz von Umwelt und Klima gehört deshalb zu unserem Selbstverständnis. Papier ist für unseren Geschäftsbetrieb derzeit unverzichtbar. Und damit für uns an dieser Stelle ein wichtiger Stellhebel. Um die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten, planen wir bis Anfang 2017 die komplette Umstellung unserer Office-Papiere auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel.

Gerhard Fiand

Vorsitzender des Vorstandes Landessparkasse zu Oldenburg

Der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) ist bewusst, dass gerade von großen und führenden Unternehmen ein bewusster Umgang mit Ressourcen und die Beachtung ökologischer Aspekte bei ihrer Tätigkeit erwartet wird. Eine nachhaltige Unternehmensführung ist bei der LzO bereits seit Längerem gelebte Realität. Der Einsatz von Drucker-/Kopierpapier, das mit dem Blauen Engel zertifiziert ist und von weiteren mit dem Blauen Engel zertifizierten Büromaterialien gehört seit vielen Jahren zu unserem Standard. Durch den Abbau von Einzelplatzdruckern schonen wir weitere Ressourcen. weiterlesen >>

Wilfried Gillrath

Vorsitzender der Geschäftsführung LichtBlick SE

LichtBlick seht für Innovationen, Energiewende und Klimaschutz. Natürlich gehen wir auch intern voran. Der Einsatz von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel für unsere Kundenbroschüren und auch für firmeninterne Drucker und Kopierer ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir garantieren diesen konsequenten Einsatz von Recyclingpapier auch für die Zukunft.

Marc Gebauer

Geschäftsführer Lyreco Deutschland GmbH

Für Lyreco ist das Hervorheben der Produkte mit positiven Umweltmerkmalen ein wesentlicher Bestandteil der Anfang 2012 konzipierten „ECO-Future“-Strategie“. Zu den verschiedenen Initiativen gehört auch das automatische „Green Scanning“ eines Warenkorbes im Internet. Unser Ziel ist es, bei unseren Kunden verstärkt für Recyclingpapier zu werben, indem wir z.B. bei jeder Bestellung eines Frischfaserpapiers in unserem Webshop automatisch auf eine Recyclingpapier-Alternative hinweisen. Dies verstehen wir nicht nur als einen Beitrag zu unserer eigenen „ECO-Future“-Strategie, sondern auch als Beitrag zur „Initiative Pro Recyclingpapier“.

Horst Weising

CEO mars MGM Corporation

Nachhaltigkeit hat viele Facetten. Der Dreiklang von Ökologie, Ökonomie und Sozialem erfordert Entscheidungen, die auf fundierten Informationen beruhen. Mit unseren Magazinen wollen wir dazu beitragen, dass Menschen ihr Konsumverhalten und ihren Lebensstil nachhaltig überdenken. Wir berichten aber nicht nur oft und gerne über Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Ökologie, wir leben sie auch! In unserer Verwaltung setzen wir bereits zu über 90 Prozent Recyclingpapier mit dem Blauen Engel in Druckern und Kopierern ein. weiterlesen >>

Richard Wolf, Frank Schmähling und Helmut Kraiß

Vorstand memo AG

Seit jeher verwenden wir für den internen Bedarf und für jegliche Geschäftskorrespondenz ausschließlich 100 Prozent Recyclingpapier mit dem „Blauen Engel“. Alle unsere Printmedien werden ebenfalls auf diesem Papier gedruckt. Weiterhin umfasst unser Papiersortiment eine große Auswahl an Recyclingpapieren für jeden Anspruch. Mit diesen Maßnahmen schonen wir nicht nur wertvolle Ressourcen, sondern wir wollen damit ein Zeichen setzen und Vorbild für andere Unternehmen sein: Gerade da, wo Papier in erheblichen Mengen verbraucht wird, erzielt der Einsatz von Recyclingpapier positive Effekte für Mensch, Umwelt und Klima!

Olaf Koch

Vorstandsvorsitzender METRO AG

Als Großhandels- und Lebensmittelspezialist ist die METRO AG auf Ressourcen wie Energie, Metalle, Holz oder Wasser angewiesen. Das für unsere Werbemittel verwendete Papier beziehen wir ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Rohstoffquellen. Mehr als 95% des eingesetzten Papiers hat einen Recyclingfaseranteil von bis zu 100%. Den Anteil von recycelten Fasern im Papier wollen wir möglichst weiter steigern. So haben wir beispielsweise bereits in 2015 den Kopierpapier-Eigenbedarf am Konzernsitz in Düsseldorf vollständig auf Papiere umgestellt, die mit dem Blauen Engel ausgezeichnet sind.

Dr. Thomas E. Banning

Vorstandsvorsitzender NATURSTROM AG

Die NATURSTROM AG wurde vor fast 20 Jahren mit dem Ziel gegründet, eine nachhaltige Alternative zu konventionellen Energieversorgern zu schaffen. Nachhaltigkeit ist fest im Unternehmenskern verankert. Nicht nur unsere Produkte und Dienstleistungen sind umwelt- und klimafreundlich, auch im Unternehmensalltag handeln wir konsequent nachhaltig – und setzen daher bei Broschüren, Flyern und weiteren Drucksachen auf Recyclingpapiere, die mit dem ‚Blauen Engel‘ ausgezeichnet sind.

Markus Nölken und Daniel Nölken

Geschäftsführer Nölken Hygiene Products GmbH

Als Familienunternehmen sind wir uns seit jeher unserer Verantwortung für unsere Mitarbeiter, unsere Gesellschaft und unsere Natur ebenso wie der begrenzten Verfügbarkeit natürlicher Ressourcen bewusst. Unser tägliches Handeln ist deswegen von dem Ziel geleitet, so zu wirtschaften, dass die Lebensqualität heutiger und künftiger Generationen gesichert ist. Nachhaltigkeit ist für uns kein kurzfristiger Trend, sondern fest in unsere Unternehmensstrategie integriert. Unsere anhaltenden Bemühungen dokumentiert die Umstellung auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel an unseren beiden Standorten.

Dr. Ludger Kleyboldt

Geschäftsführender Gesellschafter NWB Verlag GmbH & Co. KG

Als Verlag ist Recyclingpapier für uns in der Buch- und Zeitschriftenherstellung nicht nur wichtigste Ressource, sondern zugleich auch der Beweis, dass unternehmerische Verantwortung bei uns bis ins Kerngeschäft reicht. So wird zum Beispiel der Inhalt unseres Flaggschiffes – der NWB (= Neue Wirtschafts-Briefe) – auf hundertprozentigem Recyclingpapier mit Blauer-Engel-Zertifizierung gedruckt. Auch unser Büropapier ist ein 100%iges Recyclingpapier mit Blauer-Engel-Zertifizierung. Unser Ziel ist es, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Umweltschutz, wirtschaftlichem Erfolg und sozialer Verantwortung herzustellen. Wir bei NWB verstehen unternehmerische Verantwortung als eine zentrale Chance für unseren zukünftigen Erfolg!

Robert Haßler

Vorstandsvorsitzender oekom research AG

Als Nachhaltigkeitsagentur ist es der oekom research AG ein besonderes Anliegen, den eigenen Fußabdruck zu minimieren. Wo wir auf Papier nicht verzichten können, wählen wir die ökologisch beste Alternative. So werden wir weiterhin intern und für unsere Publikationen ausschließlich Recyclingpapier mit dem Blauen Engel verwenden. Auch in unseren Ratings haben wir dieses Thema verarbeitet.

Jacob Radloff

Geschäftsführer oekom verlag GmbH

Der oekom verlag ist der führende Fachverlag für Ökologie und Nachhaltigkeit im deutschsprachigen Raum. Mit seinem Fach- und Sachbuchprogramm, neun Fachzeitschriften sowie seinem einmaligen Autoren-Netzwerk hat der Verlag in den letzten 25 Jahren dazu beigetragen, Ökologie und Nachhaltigkeit ins Zentrum gesellschaftlicher Aufmerksamkeit zu rücken. Auch als Unternehmen setzen wir konsequent auf Nachhaltigkeit. Eine umweltschonende Papierbeschaffung hat dabei oberste Priorität. Nicht nur im Büro auch für die Zeitschriften verwenden wir ausschließlich Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. weiterlesen >>

Dr. Axel Stirl

CEO PIN Mail AG

Luft zum Atmen, Wald, Holz und Papier – eine Kette die eine der Grundlagen unseres heutigen Lebens darstellt. Natürlich sind, wollen und fühlen wir uns als Briefunternehmen verpflichtet, gerade diese Ressourcen zu schonen und zu schützen. Somit setzen wir als PIN Mail AG Berlin auf Recyclingpapiere, die durch den Blauen Engel besiegelt sind. Bei Druckprodukten aus unserem Hause achten wir zudem auf Zulieferer, die CO2-Neutral produzieren.

Dr. Walter Tesarczyk

Vorstandsvorsitzender Provinzial Rheinland Versicherung AG

Die Provinzial Rheinland nutzt im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit zu 100 Prozent Recyclingpapier mit dem Blauen Engel. Das Informationsmaterial für unseren Vertrieb und die Kunden wird ebenfalls auf 100 Prozent Recyclingpapier gedruckt. Da uns der Schutz der natürlichen Ressourcen ein wichtiges Anliegen ist, setzen wir auch in Zukunft auf Recyclingpapier.

Dr. Norbert Rollinger

Vorstandsvorsitzender R+V Versicherung AG

Ressourcenschutz ist für uns als genossenschaftliches Unternehmen ein wesentlicher Teil der Nachhaltigkeitsstrategie. Wo immer möglich, verwenden wir ausschließlich Recyclingpapier mit dem „Blauen Engel“. Bis 2020 streben wir für den gesamten Papierverbrauch der R+V Versicherung einen Recyclingpapieranteil von mindestens 80% an. Beim Büropapier und in der Kundenkorrespondenz beträgt der Anteil schon heute nahezu 100%.

Patrick Müller-Sarmiento

CEO real GmbH

Entlang der gesamten Wertschöpfungskette spielt Nachhaltigkeit bei real eine bedeutende Rolle. Soziale Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern, Kunden und der Gesellschaft insgesamt steht dabei genauso im Fokus wie die nachhaltige Schonung unserer Umwelt und unserer Ressourcen. Und das nicht erst seitdem Nachhaltigkeit zum Trendthema wurde. Bereits seit 2004 haben wir in unserer Zentrale und den Standorten unser Druck- und Kopierpapier auf 100 Prozent Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umgestellt. weiterlesen >>

Patrick Wiedemann

CEO Reverse Logistics Group

Recyclingpapier ist ein intelligentes Beispiel für das Funktionieren einer Kreislaufwirtschaft, an deren Realisierung wir gemeinsam mit unseren Kunden auch für viele andere Produkte und Materialien arbeiten. Mit dem Einsatz von Recyclingpapier unterstreichen wir unseren Glauben an die Kreislaufwirtschaft und hoffen auf viele, die es uns gleich tun! In unserer Zentrale in Dornach bei München verwenden wir seit diesem Jahr standardmäßig Papier mit dem Blauen Engel. Damit leben wir unsere Philosophie: „Return to Value“ auch im praktischen Alltag.

Dr. Daniela Büchel

Bereichsvorstand Handel Deutschland REWE Group

Der Schutz natürlicher Ressourcen ist ein Kernanliegen unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Die Nutzung von Recyclingpapier ist hierbei eine effiziente Möglichkeit, große Mengen an Wasser und Energie einzusparen. Die REWE Group hat daher bereits seit 2010 den kompletten Bedarf an Büropapier und Papier für Handzettel auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umgestellt. Zudem hat die REWE Group in den letzten Jahren gemeinsam mit Druckereien und Farbherstellern intensiv daran gearbeitet, ein großes Problem des Papierrecyclings zu lösen. weiterlesen >>

Christian Rinn

Geschäftsführer Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG

Generationenübergreifendes Denken ist für uns als Familienunternehmen seit 118 Jahren der leitende Kompass für unsere Entscheidungen. Wir bekennen uns zu unserer Verantwortung für Umwelteinwirkungen in unserer Wertschöpfung, die wir direkt kontrollieren und im Sinne des nachhaltigen Wirtschaftens beeinflussen können. Der Einsatz von Recyclingpapier ist ein wichtiger Bestandteil für ressourcen- und energieeffizientes Wirtschaften. Deshalb haben wir seit 2012 unsere Druckerzeugnisse sowie unseren internen Papierverbrauch vollständig auf Recyclingpapier und Papier aus nachhaltigen Quellen umgestellt und konnten die CO₂-Emissionen bei Papier um 63 Tonnen im Jahr senken. 2017 druckten wir unseren Ideenkatalog auf Blauer-Engel zertifiziertem Papier. Ziel für die Zukunft ist es, für alle Druckerzeugnisse ausschließlich Recyclingpapiere mit dem Blauen Engel zu verwenden.

René Sitter

Geschäftsführer Scandinavian Business Seating GmbH

Bei Scandinavian Business Seating ist Umweltschutz zentraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Als erstes Unternehmen der Bürostuhl-Branche erfüllen wir bereits seit 1995 die ISO 14001-Norm. Im Rahmen unseres Klima- und Ressourcenschutzkonzeptes werden unsere Produkte aus überwiegend recyceltem Material hergestellt, welches nach beendeter Lebensdauer wiederverwertbar ist. Auch im Büroalltag steht ökologisches Handeln bei uns stets im Fokus. Die Verwendung von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel ist für uns daher nur konsequent.

Christian Schneider

Geschäftsführer Schneider Schreibgeräte GmbH

Seit über 10 Jahren ist das Bewahren unserer natürlichen Lebensgrundlage essentieller Bestandteil der Unternehmensphilosophie und die Maxime unseres tagtäglichen Handelns. Hierzu gehört ganz selbstverständlich der schonende Einsatz von Ressourcen – auch bei unserem Papier. So ist über 70 Prozent unseres Druck- und Geschäftspapiers bereits mit dem Blauen Engel zertifiziert, und wir haben uns das Ziel gesetzt, diesen Anteil kontinuierlich weiter zu erhöhen.

Dr. Michael Freytag

Vorsitzender des Vorstands SCHUFA Holding AG

Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen, hat bei der SCHUFA eine lange Tradition. So engagieren wir uns mit bundesweiten Initiativen für die Finanzbildung von Verbrauchern und bringen uns mit lokalen Aktivitäten an unseren Standorten ein. Der Schutz der Umwelt ist für uns ebenfalls eine wichtige Aufgabe. Obwohl unsere Dienstleistungen mittlerweile fast ausschließlich digital sind, benötigen wir für unsere Geschäftsprozesse auch natürliche Ressourcen –  deren Verbrauch wir möglichst gering halten wollen. Das Papier für unseren internen Geschäftsverkehr haben wir zu 100 Prozent auf Papier mit dem Blauen Engel umgestellt. weiterlesen >>

Stephan Rehfeld

Geschäftsführer scope & focus Service-Gesellschaft Freie Berufe mbH

cope & focus berät seine Kunden bundesweit im nationalen und internationalen Datenschutz. Gerne empfehlen wir unseren Kunden den Einsatz von Recyclingpapier, nicht nur aus ökologischen, auch aus Datenschutz-Gründen, weil Recyclingpapier mit dem Blauen Engel über eine gute Blickdichte verfügt.

David Diallo

Geschäftsführer Social Publish Verlag 2010 GmbH

Das Magazin enorm ist nicht ohne Grund zentraler Baustein unseres Verlags-Portfolios. Unter dem Claim „Zukunft fängt bei Dir an“ berichten wir über innovative, ökologisch und sozial nachhaltige Projekte, Unternehmen sowie die Menschen und Vorbilder dahinter und setzen diese hohen Maßstäbe auch für unser eigenes Handeln an. Unser Magazin wird auf qualitativ hochwertigem Recyclingpapier, ausgezeichnet mit dem Blauen Umweltengel, produziert. Hohe Nachhaltigkeits-Ansprüche und modernes Design passen nicht nur gut zusammen, sie ergänzen einander perfekt. weiterlesen >>

Helmut Lind

Vorstandsvorsitzender Sparda-Bank München eG

Umweltgerechtes Handeln ist eines unserer Leitziele und entspricht unserem Selbstverständnis, weil wir einen aktiven Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung und zu einem umweltschonenden Verhalten der Menschen leisten wollen. Unsere Umweltleitlinien stehen dafür, den kommenden Generationen eine Welt zu hinterlassen, in der sie gut leben können. Als Genossenschafts- und Gemeinwohl-Bank übernehmen wir damit Verantwortung für die Zukunft. Wir verwenden seit Langem Recyclingpapier mit dem Blauen Engel: für unsere gesamte Geschäftskorrespondenz, für den internen Bedarf sowie für unsere Jahresberichte und das gesamte Werbematerial.

Dr. Thomas Birtel

Vorstandsvorsitzender STRABAG SE

Ökologisch verantwortlich zu handeln ist Teil unserer Konzernstrategie: Wir wollen die negativen Auswirkungen unserer Tätigkeit auf die Umwelt so weit wie möglich reduzieren. Die Nutzung von Recyclingpapier ist ein Baustein dazu. In der DACH-Region setzen wir Recyclingpapier mit dem Blauen Engel in allen Druckern und Kopierern ein. Diese Maßnahme haben wir in 2019 auf die Konzernstandorte Ungarn, Tschechien und Slowakei ausgeweitet. Bei den Versandmitteln wollen wir Schritt für Schritt weitere Produkte auf Recyclingpapier umstellen.

Peter-Mario Kubsch

Geschäftsführer Studiosus Reisen München GmbH

Der Schutz der intakten Natur und der gewachsenen soziokulturellen Strukturen in den Gastgeberländern ist von ausschlaggebender Bedeutung. Wir wissen, dass wir die kulturelle Vielfalt und natürliche Schönheit unserer Erde erhalten müssen – für uns und die Generationen nach uns. Die Nutzung von 100 % Recyclingpapier mit dem Blauen Engel beim Kopier- und Geschäftspapier ist deshalb seit Jahren eine Selbstverständlichkeit für uns. weiterlesen >>

Dr. Jens Baas

Vorstandsvorsitzender Techniker Krankenkasse

Wir setzen als Techniker Krankenkasse auf den digitalen Fortschritt in sämtlichen Bereichen unseres Unternehmens. Doch nicht überall können wir auf den Einsatz von Papier verzichten. Daher achten wir darauf, überwiegend auf Recyclingpapier zu drucken. Beispielsweise wird unser Mitgliedermagazin ‚TK Aktuell‘ zu 100 Prozent auf Papier mit dem Umweltzeichen Blauer Engel publiziert, denn ressourceneffizientes Wirtschaften und die nachhaltige Nutzung von Wasser und Energie sind uns wichtige Anliegen.

Thomas Gutberlet

Geschäftsführer tegut… gute Lebensmittel GmbH & Co. KG

Nachhaltigkeit bedeutet für tegut… die Schonung natürlicher Ressourcen und das Engagement im Bereich Klimaschutz. Der „Blaue Engel“ ist ein verlässlicher Wegweiser für Recycling-Papierprodukte für tegut… und seine Kunden. So handeln wir beim Einsatz von Papier und der Beschaffung von Werbemitteln/ Geschäftspapieren nach dem Grundsatz: Vorrangig Einsatz von Recyclingpapier und wenn dies nicht möglich ist, FSC-zertifiziertes Papier. Bei allen Rollenprodukten verwenden wir 100 Prozent Recyclingpapier und beauftragen eine mit dem Blauen Engel zertifizierte Druckerei, die jedes Jahr 3% Energie einspart. weiterlesen >>

Wolfgang Grupp

Alleiniger Geschäftsführer und Inhaber TRIGEMA Inh. W. Grupp e.K.

Ressourcenschutz hat in unserem Unternehmen täglich eine große Bedeutung, weil es ökonomisch wie ökologisch sinnvoll ist. Im Zusammenhang mit Papier werden bereits sämtliche Büropapiere doppelseitig bedruckt. Die CEO-Kampagne haben wir nun zum Anlass genommen, um unseren Papiereinkauf nochmals zu prüfen und diesen so weit wie möglich zukünftig auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umzustellen!

Georg Schürmann

Geschäftsführer Triodos Bank N.V. Deutschland

Umweltschutz ist für uns als führende Nachhaltigkeitsbank Europas eine Selbstverständlichkeit. In unserem Umweltbericht wird im Rahmen des jährlichen Geschäftsberichts auch der Papierverbrauch seit Jahren transparent dargestellt. Neben der kontinuierlichen Senkung des Papierverbrauchs setzen wir in unserer deutschen Niederlassung vorrangig Recyclingpapier ein. Hier differenzieren wir drei Nutzungsarten: Erstens Papier, welches wir für Drucker und Kopierer benötigen. Dies ist zu 100 Prozent Recyclingpapier, zertifiziert mit dem Blauen Engel. weiterlesen >>

Goran Bašić

Mitglied des Vorstands UmweltBank AG

Der Schutz der Umwelt ist Satzungsauftrag der UmweltBank. Seit unserer Gründung 1997 verwenden wir daher für alle Bereiche der internen und externen Kommunikation zu 100 Prozent Recyclingpapier mit dem Blauen Engel – von der Visitenkarte über das Kopier- und Druckpapier bis zum Geschäftsbericht. Dabei ist die Papierqualität heute so gut, dass kein Grund mehr gegen die Verwendung von Recyclingpapier spricht. Unserem Satzungsauftrag entsprechend werden wir selbstverständlich auch in Zukunft daran festhalten.

Dr. Antje von Dewitz

Geschäftsführerin VAUDE Sport GmbH & Co. KG

Der sorgsame und ressourcenschonende Umgang mit der Umwelt ist gerade für uns als Outdoor-Unternehmen wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Unser Ziel ist es, bis 2015 in unserer Firmenzentrale Obereisenbach 100 Prozent Recyclingpapier mit dem Blauen Engel zu verwenden. Gemeinsam mit WWF Deutschland haben wir eine Papierselbstverpflichtung erstellt. Schritt für Schritt stellen wir vom Toilettenpapier über Kopierpapier bis hin zu Magazinen und Infokärtchen/Hangtags an den Produkten alles auf Recyclingpapier um und sparen damit Emissionen ein. weiterlesen >>

Timo Taubitz

Geschäftsführer VDI Wissensforum GmbH

Nachhaltigkeit ist ein Stichwort, das bei zahlreichen Weiterbildungsveranstaltungen der VDI Wissensforum GmbH auf dem Programm steht. Von der Energiewende über automobilen Leichtbau zu Anwendungen für stromsparende LEDs – wir bieten unseren Kunden das notwendige technische Wissen, um Ressourcen zu schonen und effizient zu wirtschaften. Als Zeichen, dass unser gesamtes Unternehmen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen steht, haben wir den kompletten Druck unserer Programmbroschüren auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umgestellt.

Matthias Harms

Vorsitzender der Geschäftsführung Veolia Deutschland GmbH

Für uns ist das Kreislaufwirtschaft par excellence: Veolia übernimmt in seinem operativen Geschäft in Deutschland die Transportlogistik für gemischtes Altpapier, unverkaufte Restbestände an Zeitungen, Zeitschriften und Büchern, Büropapiere und andere graphische Papiere bis hin zu ‚laufenden Aktenmetern‘ und gebrauchten Papier- und Kartonverpackungen. Dieses Altpapier verarbeiten wir in unseren neun Sortieranlagen zu unterschiedlichen Wertstoffen, welche den hohen Qualitätsanforderungen der Papierindustrie gerecht werden und von uns weltweit direkt vermarktet werden. Der Kreis schließt sich, wenn wir Papier für den eigenen Bedarf bei den Herstellern einkaufen, die wir selbst mit recycelten Rohstoffen für die Papierherstellung versorgen. Zu 90% ist das Recyclingpapier mit dem Blauen Engel.

Michael Meeske

Geschäftsführer VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Dem VfL Wolfsburg liegt der schonende Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen sehr am Herzen. Aus diesem Grund haben wir 2011 die Umstellung auf Recyclingpapier begonnen mit dem Ziel, diese stufenweise weiter voranzutreiben. Als Fußballverein möchten wir Vorbild und auch Motivator für alle anderen sein, denn der Schutz unserer Umwelt geht uns schließlich alle an.

Sven Hohorst

CEO WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Die nachhaltige Ausrichtung unseres Unternehmens hat für uns eine hohe Bedeutung. Unsere Unternehmensverantwortung betrachten wir dafür in den vier Handlungsfeldern „Mitarbeiter“, „Gesellschaft“, „Lieferkette“ und „Umweltschutz“. Mit dem Einsatz von Recyclingpapier können wir effizient unsere Umweltleistung verbessern. Deshalb haben wir im Geschäftsjahr 2016 die Umstellung der Geschäftskorrespondenz auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel auf den Weg gebracht. Das Recyclingpapier findet nun sukzessive Anwendung in allen Unternehmensbereichen der WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG. weiterlesen >>

Dr. Johannes Stellmann

Vorsitzender der Geschäftsführung WALA Heilmittel GmbH

Um einen Beitrag für den Umweltschutz und die nachfolgenden Generationen zu leisten, setzen wir grundsätzlich auf einen ressourcensparenden Umgang und die Verwendung natürlicher Rohstoffe. Bereits seit Jahren verwenden wir in diesem Sinne Recyclingpapiere in vielen Bereichen des Unternehmens. Ab 2014 werden wir das gesamte Kopierpapier, die Drucksachen der Unternehmenskommunikation sowie die Packungsbeilagen bei unseren Produkten auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel umstellen.

Reinhard Schneider

Vorsitzender der Geschäftsführung Werner & Mertz GmbH

Eine hohe Glaubwürdigkeit kann ein Unternehmen bei seinen Nachhaltigkeitsbemühungen nur dann gewinnen, wenn es als Vorreiter ganzheitlich agiert. Der vollständige Einsatz von Recyclingpapier ist für uns seit Jahren selbstverständlich. An diesem so wichtigen Commitment werden wir auch zukünftig festhalten.

Dagmar Kimmel

Geschäftsführerin Wikinger Reisen GmbH

Wikinger Reisen ist einer der nachhaltigsten Reiseveranstalter in Deutschland. Warum? Weil wir uns im gesamten Unternehmen für den Natur- und Umweltschutz und für bessere Lebensbedingungen in den Ländern der Dritten Welt engagieren. Das 1969 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Hagen/Westfalen ist Marktführer für Wanderreisen. Seit Februar 2013 nutzen wir deshalb auch Recyclingpapier mit dem Blauen Engel für unseren internen Papierverbrauch, genauso für den Druck unserer Reisekataloge. weiterlesen >>

Eckhard Heidloff

Vorstandsvorsitzender Wincor Nixdorf AG

Für uns ist ressourceneffizientes Wirtschaften Teil unserer Unternehmensphilosophie und zugleich Prinzip unseres langfristig orientierten Handelns. Bei Wincor Nixdorf setzen wir daher auf die Verwendung von Recyclingpapier, wann und wo immer es möglich ist. Bereits heute bestehen allein in unseren deutschen Gesellschaften die Druck- und Kopierpapiere zu etwa 70 Prozent aus Recyclingpapier. Diese Quote wollen wir weiter steigern. Zudem wollen wir demnächst neben unserem Mitarbeiter-Magazin auch unseren Geschäftsbericht auf Recyclingpapier drucken.