Reverse Logistics GmbH

Als Managementdienstleister und Anbieter von Systemen zur Rücknahme unterschiedlicher Produkte und Materialien unterstützt die Reverse Logistics Group die Umsetzung einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft. Bei der Gestaltung der Rücknahmeprozesse  ist es darüber hinaus unser Anspruch einen maximalen Werterhalts der Produkte und Materialien sicherzustellen – getreu unsere Unternehmensmaxime „Return to Value“. Hierdurch ermöglichen wir eine längere, intensivere oder zusätzliche Nutzung der Produkte und Materialien und tragen damit zur Reduktion des Ressourcenverbrauchs durch Neuproduktion bei.
Des Weiteren stellen wir über unser Prozess- und Qualitätsmanagement sicher, dass sämtliche Produkte und Materialien fach- und gesetzesgerecht behandelt werden so dass natürliche Ressourcen wie Böden, Luft und Wasser geschützt sind. Dies umfasst beispielsweise die Sicherstellung eines fachgerechten Transports gemäß geltender Bestimmungen wie der Gefahrgutverordnung oder die Sicherstellung ein professionelles und umweltgerechten Recycling für Produkte am Ende ihres Lebenszyklus.
Unsere jahrelange Erfahrung und Expertise aus unserem Kernmarkt Deutschland transferieren wir mittlerweile erfolgreich auch in andere, teils weniger entwickelte Märkte und tragen hier zum Aufbau einer professionellen und ressourcenschützenden Reverse Logistics- und Recyclingindustrie bei.

Ressourcenschutz-Projekt

Unsere Tochtergesellschaft CCR betreibt seit vielen Jahren das Rücknahmeprogramm REBAT für Haushaltsbatterien in Deutschland. Die dem Programm angeschlossenen Hersteller kommen hierdurch ihrer Verantwortung nach, ein umwelt- und fachgerechtes Recycling der Altbatterien sicherzustellen.  
An mehr als 15.000 CCR REBAT Sammelstellen in Deutschland können Endverbraucher ihre Altbatterien kostenlos an dafür bereitgestellten Boxen abgeben.
Im vergangenen Jahr 2016 sammelte CCR REBAT insgesamt 3.731 Tonnen Altbatterien und führte dieser einer fachgerechten Verwertung zu. Damit wurde sogar die gesetzliche Rücknahmequote von 45 Prozent (gemessen an der von den angeschlossenen Herstellern insgesamt in Verkehr gebrachten Menge) leicht übertroffen.
Durch die separate Sammlung und das anschließende Recycling der Batterien verhindert CCR REBAT, dass in den Batterien enthaltene, umweltschädliche Schwermetalle wie Blei oder Quecksilber die Umwelt belasten sowie wertvolle Ressourcen wie Eisen und Zink für die Wiederverwendung bereitgestellt werden können.
Die Verwertung der Altbatterien findet ausschließlich in geprüften Betrieben in Deutschland gemäß aktueller Qualitäts- und Umweltstandards statt.
Zur Qualtitätssicherung ist CCR REBAT Mitglied in der seit 2003 bestehenden Zertifizierungsmatrix gemäß DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001. CCR ist weiterhin zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb.