LichtBlick SE

Als Ökostrom- und Ökogasanbieter ist es für LichtBlick selbstverständlich, mit den Ressourcen der Erde bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Neben der Nutzung von Recyclingpapier wird im Unternehmen beispielsweise Wert auf sparsamen Umgang mit Wasser und Energie gelegt. Bei Getränken oder Mittags-Snacks für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achtet LichtBlick auf regionale, Fair-Trade- und Bio-Produkte.

Ressourcenschutz-Projekte

Zusätzlich setzt sich LichtBlick seit 2005 für den Schutz des Regenwaldes in Ecuador ein. Regenwälder sind ein wichtiges und zugleich sehr sensibles Ökosystem – und für den Klimaschutz sowie die Artenvielfalt auf unserem Planeten absolut schützenswerte Gebiete. Pro Kunde und Monat stellt der Ökostromanbieter einen Quadratmeter Regenwald unter Schutz. Bis heute konnte somit eine Fläche so groß wie rund 1.300 Fußballfelder bewahrt werden.

LichtBlick arbeitet beim Regenwaldschutz mit „GEO schützt den Regenwald e.V.“ sowie der ecuadorianischen Organisation DECOIN zusammen. Neben dem Schutz der Waldgebiete ist es dem Unternehmen wichtig, vor Ort Umweltbildungsprojekte zu fördern. Wenn die Menschen vor Ort die Relevanz und Einzigartigkeit ihrer Wälder erkennen, wächst die Bereitschaft, sich für den Schutz einzusetzen.

Die LichtBlick-Kunden werden mit Berichten aus dem Regenwald regelmäßig über neue Schutzgebiete, Bildungsprojekte und Neuigkeiten aus der Region informiert.

Zum LichtBlick Regenwaldschutzprojekt