ista International GmbH

ista fördert weltweit die Energieeffizienz in Gebäuden. Denn unsere Produkte und Dienstleistungen zum transparenten Messen, Abrechnen, Visualisieren und Managen von individuellen Wärme- und Wasserverbräuchen – kurz Submetering – erhöhen die Transparenz über den Energieverbrauch und helfen dem Verbraucher so beim Energie sparen.

Ressourcenschutz liegt daher im Kern unseres Geschäftsmodells. Durch Submetering erhält jeder Bewohner eines Mehrfamilienhauses eine individuelle Abrechnung für Heiz- und Warmwasserkosten. Durch zusätzliche Verbrauchsinformationen, z.B. auf monatlicher Basis, können Mieter nachgewiesenermaßen noch mehr Energie einsparen. Dies belegt das dena Modellprojekt „Bewusst heizen, Kosten sparen“, das ista gemeinsam mit der Deutschen Energie-Agentur (dena), dem Deutschen Mieterbund und dem Bundesministerium für Umwelt umgesetzt hat. Dabei wurden die Verbräuche von rund tausend Mieterhaushalten unter Einhaltung strenger Datenschutzvorgaben über vier Heizperioden in ausgewählten Mehrfamilienhäusern ausgewertet. Das Ergebnis ist beachtlich: Im Vergleich zu der Zeit vor dem Projektstart senkten sie ihren Wärmeverbrauch im Durchschnitt um zehn Prozent.

Auch intern wollen wir unsere Nachhaltigkeitsleistung stetig verbessern. Deshalb ermöglichen zahlreiche Maßnahmen einen bewussteren und nachhaltigeren Umgang mit den Ressourcen.
Eine Umweltbeauftragte berät als interner Dienstleister die Geschäftsführung und die Verantwortlichen der Standorte in allen Belangen des Umweltschutzes. Die Themen reichen dabei von der Reduzierung von Verbräuchen bis hin zur CO2-Bilanzierung einzelner Produkte und der Durchführung von Mitarbeiterschulungen sowie Spritspartrainings.

Mit der Initiative „grow“ fördert ista zudem das bürgerschaftliche Engagement seiner Mitarbeiter: Freistellung und finanzielle Unterstützung in den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Soziales, Kultur und Bildung, motivieren die Mitarbeiter, sich in ihrem privaten Umfeld für Ressourcenschutz zu engagieren. Außerdem hat ista im Jahr 2016 unter seinen Mitarbeitern den internen Nachhaltigkeitshelden gesucht und dabei einige Mitarbeiter für ihre nachhaltigen Ideen und ihr Engagement ausgezeichnet. So wird das Bewusstsein für Nachhaltigkeit Schritt für Schritt bei jedem einzelnen erhöht.

Weitere Informationen zu unseren Aktivitäten im Ressourcenschutz finden Sie ebenfalls in unserem Nachhaltigkeitsbericht.

Ressourcenschutz-Projekt

ista leistet mit dem Projekt „ista macht Schule“ auf kommunaler Ebene einen Beitrag zu mehr Umwelt- und Klimaschutz.

Schulen sind oftmals eine „Black Box“ für Energieverbräuche. Durch viele junge Nutzer und viel Bewegung innerhalb der Gebäude ist ein Bewusstsein für energieeffizientes Handeln besonders wichtig. Energiesparen hat hier folglich sowohl eine umweltpädagogische als auch eine soziale und eine finanzielle Dimension.

Mit dem Projekt „ista macht Schule“, verhilft ista ausgewählten Essener Schulen zu mehr Energie- und Verbrauchstransparenz und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern die aktive Teilhabe an der Energiewende. Dazu werden die Essener Schulen mit modernster Technologie zum Messen von Energieverbräuchen ausgestattet. Die Energieverbräuche werden ausgewertet und auf großformatigen Info-Screens in der Schule visualisiert. Die Schüler bekommen so ein Gefühl für den Energieverbrauch in ihren Klassenräumen. In verschiedenen Unterrichtseinheiten wird dann gemeinsam überlegt, wie der Energieverbrauch der Schule durch einfache Maßnahmen verbessert werden kann.

Zum CSR-Bereich der ista International GmbH